Pakte-Projekte

„Information und Bildung zur Landschaftspflege“ und „Motivation und Bildung zum Streuobstbau“ des Landschaftspflegeverbandes „Altmark Elb-Havel-Winkel“ e. V.

In der Kulturlandschaft der Altmark sind Kopfbäume, Hecken, Feldgehölze und Streuobstanlagen prägende Landschaftselemente. Durch ausbleibende Nutzung sind die genannten Biotope jedoch vielerorts in einem ungepflegten Zustand und bedürfen zur dauerhaften Erhaltung einer gezielten, fachgerechten Pflege.
Diesem Ziel widmet sich der Landschaftspflegeverband „Altmark Elb-Havel-Winkel“ e.V. seit seiner Gründung.

Tag der Regionen – Schaupflügen
Tag der Regionen – Spinnerin in Aktion

Die Verbesserung des Sachverstandes für die Planung und Ausführung der Pflegemaßnahmen ist eine Voraussetzung, um die Grundstücksbesitzer und Pächter für die Landschaftspflege zu gewinnen. Gleichzeitig bietet die Landschafspflege zukünftig sicher auch Landwirten eine Chance, ihr Einkommen zu verbessern und so Arbeitsplätze in unserer Region zu stabilisieren. Deshalb hatte der LPV beim „Pakt für Arbeit Altmark“ 2 Projekte beantragt und genehmigt bekommen.

Die Projekte „Information und Bildung zur Landschaftspflege“ und „Motivation und Bildung zum Streuobstbau“ waren auf 2 Jahre angelegt und beinhalteten Seminare und Konsultationen. Dazu haben Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde, des Amtes für Landwirtschaft und Flurneuordnung und des LPV zusammengearbeitet.

Umweltbildung – Baumschnittlehrgang
praktische Umweltbildung – Pflegeschnitt für alte Obstbäume

Die Fortsetzung der Projekte erfolgte im November und Dezember 2005 mit der Thematik der Demonstration und Unterweisung von modernen Pflegegeräten zum Gehölz- und Obstbaumschnitt.

Im Jahr 2006 standen dann praktische Schnittarbeiten am Gehölz im Mittelpunkt der Qualifizierung.

Die Veranstaltungen richteten sich an Landwirte, Landbesitzer, Kommunen, Naturschützer, Arbeitslose und interessierte Bürger.